Ambulant Betreutes Einzelwohnen

Mit der Ambulanten Betreuung soll den Betreffenden eine niedrig schwellige Maßnahme angeboten werden, die zur Stabilität in allen Bereichen der eigenständigen Lebensführung führen soll und somit ein Abgleiten in stationäre Maßnahmen bzw. Wohnformen verhindert oder zumindest verzögert.

Bewohner dieser Betreuungsmaßnahme leben in selbst angemieteten Wohnungen und gehen je nach Möglichkeit und Fähigkeit einer Arbeit oder Tagesstruktur nach.
Die Betreuungseinheiten können sowohl als Beratungsgespräche in der Wohnung aber auch als begleitende Maßnahme (Behördengänge, Arztbesuche, Einkäufe) außerhalb der Wohnung stattfinden.
Die Betreffenden haben zudem die Möglichkeit, das Büro der Mitarbeiter im Judith – Wohnheim aufzusuchen oder über ein “Notfalltelefon” Hilfe anzufordern.

Zielgruppe sind Menschen mit psychischen Erkrankungen im Raum Salzgitter, die durch eine ambulant durchgeführte Betreuung in der Lage sind, ihr Leben eigenständig zu führen.
Diese Maßnahme bieten wir allen Bewohnern des Judith – Wohnheimes als Übergang vom Leben im Heim in die Eigenständigkeit an sowie allen Menschen mit psychischen Erkrankungen in Salzgitter.

Als Vorraussetzung für diese Maßnahme wird zu Beginn in einer Fallkonferenz unter der Leitung des Sozialpsychiatrischen Dienstes in Zusammenarbeit mit Vertretern des Kostenträgers sowie der betreuenden Mitarbeiter/in des CaritasNetzwerks und dem Hilfesuchenden selbst ein Hilfeplan erstellt, der Aussagen über die Häufigkeit, die Dauer und die Betreuungsinhalte dieser Maßnahme enthält.