Arbeitstherapie - Industrieteilarbeit Verpackung

In diesem Arbeitsbereich werden im Auftrag einer in Salzgitter ansässigen Firma Haushaltsartikel aus Kunststoff in “verkaufsgroße” Einheiten verpackt.

Dabei handelt es sich um Verkaufsartikel wie Mülltüten, Müllsäcke, Gefrierbeutel u.ä. – insgesamt um über 60 verschiedene Auftragsarbeiten.

  • Abzählen und Zuordnen
  • Falten der Materialien
  • Eintüten
  • Verschweißen der Tüten
  • Preisauszeichnung

Von den Beschäftigten wird erwartet, dass sie sich in angemessener Ausdauer auf die z.T. feinmotorischen Arbeiten konzentrieren können und auch über einen gewissen Zeitraum kontinuierlich arbeiten.

Arbeitszeiten sind:
Montag – Donnerstag von 8.00 – 11.45 Uhr und 13.00 – 15.30 Uhr
Freitag von 8.00 – 11.45 Uhr und 13.00 – 14.00 Uhr

Die Beschäftigten werden von einer Ergotherapeutinnen und einem Handwerker betreut.
Aktionen wie das gelegentliche gemeinsame Frühstück, kleinere Feiern oder der obligatorische “Betriebsausflug” sind ebenso Bestandteile des Arbeitsalltages. Durch ein differenziertes Bewertungsschema – bei dem sowohl die Arbeitszeit als auch die Leistung bzw. die Motivation einbezogen wird – errechnet sich eine monatliche Arbeitsprämie für die Beschäftigten.